Was ist klein, trägt eine Maske und predigt über den Mindestabstand? Richtig, das Corona-Baby! Corona – ein Thema, an dem man heute mittlerweile nicht mehr vorbeikommt. Die Nachrichten sind voll damit, das Leben ist von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. Paare fragen sich jetzt: Und was ist mit unserem Kinderwunsch? Die Verunsicherung ist groß und die Zukunft ungewiss. Also doch die Familienpläne lieber nochmal überdenken?
Jingle bells, jingle bells, … Corona all the way. „Ihr steht unter dem Mistelzweig, ihr müsst euch küssen.“ – Ganz schön schwierig mit Maske und 1,5m Abstand – aber der Gedanke zählt ja bekanntlich. Die Vorweihnachtszeit ist im vollen Gange und die Winterferien beginnen bald. Für viele Menschen ist besonders diese Zeit bedeutsam im Blick auf die "Familie". In diesem Jahr wird diese Zeit jedoch noch von etwas anderem geprägt: Corona! Viele Weihnachts- und Familientraditionen sind durch die Corona-Bestimmungen kaum oder sogar gar nicht möglich. Der Frust auf allen Seiten ist groß! – auch die Kinder beschäftigt dieses Thema sehr. Gerade deshalb fragen sich viele, wie sie diese Zeit gut gestalten können? Wir haben für Dich einige Ideen gesammelt, mit denen Du es schaffst, das Weihnachten und die Winterferien auch 2020 noch schön werden!
„Ach wie gut, dass niemand weiß…“ – anders als im beliebten Märchen der Gebrüder Grimm, gehört die Taufe in vielen Familien zu einem der Lebensereignisse, die man unbedingt teilen möchte. Die Taufe ist für die einen bloß eine Tradition, für die anderen eines der wichtigsten Ereignisse im Leben ihres Kindes. Gefeiert wird die Taufe dennoch bei vielen Kulturen und somit stellt sich auch die Frage: Was ist das geeignete Taufgeschenk?
5 entscheidende Sekunden. 5 Sekunden, die alles für immer verändern können. 5 Sekunden, in denen aus dem sommerlichen Badespaß eine tödliche Gefahr werden kann. Ertrinken ist bei 1 - 5-Jährigen die häufigste und bei 5 - 10-Jährigen die zweithäufigste nicht natürliche Todesursache, nach Verkehrsunfällen. Laut DLRG sind 2019 insgesamt 419 Menschen ertrunken, darunter 25 im Alter von 0 - 10 Jahren und 33 im Alter von 11 – 20 Jahren. Diese Zahl bezieht nicht nur die Opfer des direkten Ertrinkens mit ein, sondern auch die des sekundären Ertrinkens: Hier lauert eine noch vielen unbekannte Gefahr.
Wer kennt’s nicht: Der Kleiderschrank ist zum Brechen voll, aber man hat natürlich nichts zum Anziehen. Das geht sogar den Kleinsten von uns so. Beim Kauf von Babykleidung sind Mütter und Väter schnell ratlos. Ist es zu heiß? Zu kalt? Da Babys uns das leider noch nicht aktiv mitteilen können, ist die Angst natürlich groß, etwas verkehrt zu machen und die falsche Babykleidung für unsere Kleinen auszusuchen. Was das Baby trägt ist enorm wichtig, da Sie ihre Körpertemperatur noch nicht ausreichend regulieren können und nur über wenige Schweißdrüsen verfügen. Die regelmäßigen Fragen von Freunden, Opa und Oma, ob das Baby denn auch warm genug angezogen ist, helfen dabei eher weniger. Doch keine Sorge: Die richtige Kleidung für Dein Baby zu finden ist keine Wissenschaft. Wir helfen Dir dabei und haben für jede Jahreszeit das passende Outfit für Dein Baby!
„Jede Geburt bringt eine veränderte Frau zur Welt und es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, dass diese Veränderung eine gute ist.“ – Nora Imlau. In solchen Fällen erfolgt eine Betreuung der Gebärenden durch eine Hebamme. Hebammen – ein Thema bei dem die Meinungen oft stark auseinandergehen. Wofür brauche ich eine Hebamme? Welche Hilfe während der Schwangerschaft kann mir eine Hebamme überhaupt geben? Ich kann doch meine Mutter, Schwester oder Freundin fragen, wenn ich etwas wissen möchte – und Google kennt ja bekanntlich auch alle Antworten. Wir haben uns das Thema der Geburtshelferinnen und Schwangerschaftsbegleitungen mal genauer angeschaut – denn eine Hebamme kann mehr als viele denken.
Sind alle Kinder farbenblind? Wenn Erwachsene einem Geschlecht eine Farbe zuordnen sollen, geben viele die gleiche Antwort: Rosa für Mädchen und Blau für Jungs. Kinder sehen die Welt ganz anders, sind sie einfach farbenblind oder haben sie den Erwachsenen nur etwas voraus? Geschlecht und Geschlechterrollen sind ein Thema, dass die Massen bewegt: manche demonstrieren dafür auf der Straße, manche schreiben Bücher dazu und wieder andere fangen zu Hause an und passen ihren Erziehungsstil an das Trendthema an. Prinz Harry und seine Meghan tun es angeblich auch. Doch was bedeutet das, sein Kind „genderneutral“ zu erziehen?
GAME OVER – Dein Baby in den Schlaf begleiten ist wie ein Videospiel: Irgendwann kommt die Stelle, an der du etwas ausprobieren musst und wenn es nicht klappt, fängt das Level wieder komplett von vorne an. Wer kennt es nicht: Babys oder Kleinkinder, die augenscheinlich zum Umfallen müde sind und anstatt einfach zu schlafen, irgendwie die Kraft aufbringen, für weitere zwei Stunden zu schreien. Das Problem: Schlafen will genauso gelernt sein, wie Essen, Laufen und Sprechen – und viele frischgebackene Eltern sind sich dessen entweder nicht bewusst oder wissen nicht genau, wie Babys schlafen lernen können. Welche Tricks helfen wirklich? Braucht es bestimmte Schlafrituale? Und welches Zeitfenster eignet sich am besten zum Schlafen? Wir haben für Euch die besten Tipps zusammengefasst!
Falls Du diesen Satz in Zukunft auf dem Spielplatz von einer Mutter hörst, können wir Dich jetzt schon einmal beruhigen – Du leidest weder am Mangel eines koffeinhaltigen Zuckergetränkes, noch an Shoppingentzug beim blau-gelben Schweden. Tatsächlich sind das zwei der sehr kreativen Babynamen, die in Deutschland vom Standesämtern genehmigt wurden. Denn Paul, Marie und Anton sind vielen Eltern einfach zu langweilig. Der Trend zur Individualität ist auch bei der Wahl des Namens für den Nachwuchs immer sichtbarer. Zu Ehren des Tages der kuriosen Namen widmen wir uns der Frage, welche ausgefallenen Namen genehmigt wurden und welche den Ämtern dann doch zu weit gingen.